Über

wp-1458574183034.jpgDas Wichtigste im Überblick

Auf den meisten Bücherseiten und in Communities heiße ich Bücherkrähe, ansonsten nennt man mich auch Giftzwerg oder schlicht bei meinem richtigen Namen. Ich bin ein waschechtes Nordlicht, auch wenn die Küste eine Stunde weg ist, Dickschädel und Brummelei inklusive. Im Gegensatz zu Höflichkeit halte ich Diplomatie bestenfalls für einen gutgemeinten Ratschlag, aber Ehrlichkeit ist mir wichtiger als neue Freunde. Das gilt auch bei Rezensionen, egal ob ich das Buch gekauft, geschenkt oder es als Leseexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Unermüdliches Fototeam, a.k.a. Sister Love

Meine Schwester und ich, das Duo Infernale!

Ich lese fast alles, was mir vor die Flinte kommt, vorzugsweise allerdings Fantasy, Thriller, Gegenwartsliteratur, YA und Sachbücher zu den Themen Politik, Gesellschaft, Kapitalismus, Philosophie und die Zeit der beiden Weltkriege. Anna hat mir daraufhin auf der FBM16 den Titel „Nischenleserin“ verpasst, den ich seither mit stolzgeschwellter Brust trage.
Es gibt nicht immer eine Rezension, denn bis Juli 2017 bin ich nebenbei noch mit meinem Examen beschäftigt und oft fehlt einfach die Zeit. Ich versuche trotzdem, das Pensum zu erhöhen. Neben meinem Bücher- und Examensleben fröhne ich meistens meiner Religion, der Pizzaanbetung, vorzugsweise mit Freunden oder meinen Geschwistern.

Ich bin unterwegs auf:
Goodreads
Lovelybooks
Literaturschockforum
Instagram (hier werden keine Rezensionen gepostet…)
Twitter
Facebook

Rezensionen werden dort und außerdem auf Thalia und Amazon gepostet. Vielleicht nehme ich demnächst noch weitere Online-Plattformen auf.


Lose Buchfakten über mich

* Ich kann lesen während ich laufe.
* Man sollte mich niemals beim Lesen stören, es sei denn: Meine Geschwister brauchen mich. Das Haus brennt. Die Pizza ist fertig. Du hast Kaffee in der Hand.
* Ich habe mir lesen selbst beigebracht, da war ich 4 oder gerade 5 Jahre alt.
* Ich besitze aktuell knapp 1200 Bücher, mein SuB beträgt etwas mehr als ein Drittel davon.
* Wenn es nach mir ginge, würde ich nach dem Examen in der Verlagsbranche arbeiten.
* Meinen Lieblingsbuchladen nenne ich liebevoll Dealer.
* Ich muss immer ein Buch bei mir haben, ansonsten werde ich unruhig. In Zeiten von Tablet und Smartphone besitze ich für den Notfall auch die Kindle-App.
* Ich fühle leidenschaftlich mit den Charakteren in den Büchern. Ich rege mich ebenso leidenschaftlich auf, wenn ich das Buch nicht leiden kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s