[Rezension] Jörg Zittlau – Leg dich nicht mit Krähen an

Titel: Leg dich nicht mit Krähen an | Autor: Jörg Zittlau | Verlag: Aufbau | ISBN: 978-3-7466-3293-3

Die Natur schlägt zurück – und das nicht erst seitdem Löwenmähnenquallen den Ozean rund um Japan überwuchern. Die schwabbeligen Riesen sind für den Menschen ungefährlich, vergiften aber kleine Fische, und durch ihre explosionsartig angestiegene, schiere Masse vergiften sie nahezu jeden Fischfang. Woanders bringen sie ganze Atomkraftwerke zum erliegen, Tauben bringen Menschen zum Schwitzen weil sie in den Lüftungsschächten sitzen, und als wäre das nicht genug, hat schon in den 1930ern der Great Emu War in Australien für Aufsehen gesorgt. Der flugunfähige Vogel hat den sechsten Kontinent gehörig aufgemischt als er sich in Scharen zusammenrottete und die Felder der ansässigen Bauern als Zwischensnack auswählte. Die Bauern riefen das Militär zu Hilfe, und dieses rückte sofort mit schwerem Gerät, nämlich Maschinengewehren, gegen die vandalierenden Vögel vor.

Wer wissen will, wie erfolgreich der Feldzug war, sollte ein Blick in das Buch Leg dich nicht mit Krähen an werfen. Neben skurrilen Geschichten, die nur auf den ersten Blick witzig sind, gibt es Kriminalgeschichten mit besoffenen Elefantenbanden, Kindesentführungen durch Affen und natürlich sind auch die Krähen mit dabei.

Zittlau zeigt in jedem Kapitel, wie sich das Einmischen des Menschen in die fragilen Ökosysteme auswirkt, was die direkten und die Langzeitfolgen sind – und ob es rückgängig zu machen ist oder ob man sich an manchen Orten der Erde an den Status Quo gewöhnen müssen wird. Auch wenn die Kapitel recht amüsant starten kommt man als Leser*in irgendwann an den Punkt, an dem man eher Angst bekommt – um die Umwelt, um den Planeten, und vielleicht auch vor dem ein oder anderen Tier. Etwas redundant erklärt Zittlau gebetsmühlenartig am Ende eines jeden Kapitels, dass jedes Eingreifen des Menschen in die Abläufe der Natur nur negative Auswirkungen hat, alles schlechter wird und dass man nur hoffen kann, dass sich die Natur von alleine heilt. An manchen Orten macht sie das bereits, andere Gegenden sind Dank des Menschen vermutlich für immer verloren.

Insgesamt ist Leg dich nicht mit Krähen an eine unterhaltsame Lektüre, die trotz ihres Charmes ein sehr ernstes Thema anspricht. Hier verstehen auch solche, die mit Umweltschutz sonst nicht viel am Hut haben, was derzeit auf unserem Planeten passiert und inwiefern sich der Mensch hier eines seiner Gräber schaufelt.

Übrigens: Sich nicht mit Krähen anzulegen ist ein Rat, den ich nur unterschreiben kann!

Advertisements

3 Gedanken zu “[Rezension] Jörg Zittlau – Leg dich nicht mit Krähen an

  1. Hallo Mareike!
    Das mit dem Emu Krieg habe ich schon ein paar Mal gehört, aber ich wusste nicht das sie wirklich mit Maschinengewehren gegen die Vögel vorgingen. Das Buch hört sich wirklich sehr unterhaltsam an.

    Noch was anderes: Ich habe die für den Mystery Blogger Award nominiert. Falls du Lust hast mitzumachen 🙂
    LG CK

    Gefällt mir

      • Alles klar dann werde ich schauen das ich es mir kaufe 😉

        Klar gerne! Der Mystery Blogger Award wurde vor knapp 1 Jahr ins Leben gerufen und soll all die Blogs ehren die einem gefallen und die (in dem Fall) meiner Meinung nach noch mehr Aufmerksamkeit verdienen. Man verrät 3 Dinge über sich selbst, beantwortet Fragen die der vorige Nominierte gestellt hat, nominiert selbst ein paar Leute und stellt dann selbst Fragen^^ Die Regeln kannst du bei meinem Blogpost nochmals nachlesen. Würde mich freuen von dir zu lesen 😀

        Liebe Grüße
        CK

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s