[Federlesen] Das Feminismusspecial ist zu Ende, die Diskussion nicht

Einen Monat lang habe ich habe ich mich, zusammen mit Gastautorinnen, dem Thema Feminismus gewidmet. Einen Monat lang wurde kommentiert und diskutiert, und natürlich hoffe ich, dass der Austausch weitergeht. Was ich in dieser Zeit gelernt habe: es gäbe noch so viel mehr zu besprechen, vorzustellen, noch mehr Austausch, auf noch mehr Themen noch mehr aufmerksam zu machen.

Im Eingangsartikel habe ich gesagt, dass auch Männerstimmen zu Wort kommen. Leider habe ich das im Laufe des Monats doch nicht geschafft. Ich wäre auch gerne noch mehr auf das Thema „Reproduktion“, speziell Verhütung, Abtreibung und Regretting Motherhood, eingegangen. Dazu fehlten Platz und Zeit. Und ganz allgemein bin ich bei meinen Recherchen und im Austausch mit euch über weitere Themen gestoßen, über die ich sprechen will.
Vielleicht ahnt ihr, worauf das hinauslaufen wird: man wird nicht nur weiterhin von mir zu dem Thema hören, ich habe jetzt schon fast genug Material für ein zweites Feminismusspecial, das allerdings erst nächstes Jahr stattfinden wird.

Wo bleibt der Spaß?

Was bei keinem politischen oder gesellschaftlichen Kampf fehlen darf, ist der Spaß. Ohne Spaß, ohne Witz und Humor wird man schnell frustriert und verbittert, denn gesellschaftliche Bewegungen erzielen nie Ergebnisse von heute auf morgen. Es kann sehr zermürbend sein, immer und immer wieder die gleichen Argumente zu erklären. Manchmal fühlt man sich ohnmächtig wenn man denkt, man hat was erreicht, und dann kommt ein Politiker und macht mit einer einzigen Unterschrift die Arbeit von Jahren kaputt.

Was da hilft? Sehr viel schwarzer Humor. Für den Anfang empfehle ich zwei Dinge.
Zum einen das dünne aber fantastische Buch Das Problem mit den Frauen von Jacky Fleming. Es trieft vor Ironie und Sarkasmus, und auch wenn das Thema bzw. die Geschichte der Frauen durchaus traurig ist, hier kann und soll man schallend lachen. Oder sich an den Kopf fassen ob der Überzeugungen, die Männer gegenüber Frauen hatten und haben.

Zum anderen habe ich auch als Abschiedsgeschenk einen feministischen Bullshit Bingo gebastelt. Ihr dürft den gerne teilen und verbreiten. Außerdem habe ich noch eine Literaturliste zusammengestellt, auf die man oben in der Menüleiste jederzeit schnell zugreifen kann und die stetig erweitert wird.

Ich hoffe, euch hat das Special gefallen. Ich bedanke mich nochmal ganz herzlich bei Elif für den tollen Artikel zur Intersektionalität, bei Tasmin für die Rezension zu Malala, und bei Rike für ihren Artikel aus Sicht einer Mutter. Und natürlich auch bei euch, für das Teilen, den Austausch und auch die aufbauenden Worte bei vielen Artikeln.

Da kommen neue Bücher

In den Herbstvorschauen sind mit zwei Bücher aufgefallen, die auf meiner „definitiv kaufen“-Liste gelandet sind.
Zum einen erscheint Anfang September im Nautilus Verlag das neue Buch von Laurie Penny, Bitch Doktrin. Laurie Penny ist eine meiner wenigen Instant-Buy-Autorinnen und ich kann ihr neuestes Buch kaum erwarten.

Zum anderen erscheint am 01. Februar 2018 Das Beherrschte Geschlecht. Warum sie will was er will von Sandra Konrad bei Piper. Ich bin sehr gespannt auf das Buch!

Die Artikel des Specials im Überblick

Artikel

Was soll der Quatsch mit dem Feminismus?
Ain’t I a Woman? (von Elif)
„Mit den Beinen kannst du aber keine Hotpants tragen!“ – Lookism is real!
Warum ich Blümchenstirnbänder schon immer scheiße fand (von Rike)

Bücher

Sammelrezension Feminismus für Anfänger
Mary Talbot/Kate Charlesworth – Votes for Women
Malala. Ihr Recht auf Bildung//Ich bin Malala (mit Tasmin)
Sonja Eismann – Ene, mene, Missy
Sammelrezension Essaybände
Andi Zeisler – Wir waren doch mal Feministinnen

Advertisements

8 Gedanken zu “[Federlesen] Das Feminismusspecial ist zu Ende, die Diskussion nicht

    • Hallo Jennifer

      Toll dass es dir so gut gefallen hat 🙂 Der zweite Teil kommt auf jeden Fall, ich muss nur schauen wann. Dieses Jahr wie gesagt nicht mehr, aber ich werde zwischendurch bestimmt immer mal wieder feministische Themen bloggen.
      Cheerio,
      Mareike

      Gefällt 1 Person

  1. Liebste Mareike,
    vielen Dank, dass ich Teil deines Specials sein durfte und danke für das tolle Special an sich! Ich weiß schon, warum du zu meinen Lieblingsblogger*innen gehörst. ❤ Bitte bleib nie still und mache dich weiterhin stark!
    Allerliebste Grüße,
    Elif

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Mareike
    Vielen lieben Dank für dieses tolle Special, es sind einige Bücher auf meine Leseliste gewandert und ich freu mich schon sehr sie alle zu lesen 😊 Ich finde es super toll wie du diese Themen hier auf dem Blog besprichst und passende Bücher empfiehlst! Wirklich grossartig ❤
    Liebe Grüsse
    Julia

    Gefällt 1 Person

      • „Ene mene Missy“ ist bereits auf dem Weg zu mir, sonst steht auch „ich bin malala“ ganz weit oben auf meiner Liste. Den Link zu deinen Beiträgen sind bei mir schön gespeichert, damit ich bei Bedarf darauf zurückgreifen kann. Ich will mich Schritt für Schritt in das Thema einlesen 🙂
        Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende!

        Gefällt mir

  3. Ha! Und wer hat am Wochenende „Das Problem mit den Frauen“ in der Bücherei entdeckt? Ohne deinen Tipp hätte ich das nie ausgeliehen, weil es auch noch im Regal für „Frauenliteratur“ stand. Es hat mir aber sehr gut gefallen und ich habe nun eines für eine Freundin gekauft. Vielen Dank!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s