[Behind the Screens] #29: Action, Arschloch-Protagonisten und Satanisten

Wie war deine Woche?

Letzte Woche hatte ich Prüfungswoche und habe direkt am letzten Tag der Prüfungen für einige Tage Besuch bekommen. Schlaf nachholen war also nicht drin und ich startete mit einem massiven Schlafdefizit in die Woche. Durch den Feiertag am Montag war die Woche recht kurz und ich musste eine Menge in die vier Tage packen. An drei Tagen musste ich arbeiten und vorher meine Examensliteratur für die mündlichen Prüfungen zusammenstellen. Ganz fertig bin ich damit noch nicht, aber es läuft. Am Mittwoch musste ich für einen Termin nach Berlin fahren, mein Bus ging um 6.45 und entsprechend früh musste ich aufstehen. Ich war wirklich totmüde, aber ich wollte unbedingt lesen und endlich Sachen für meinen Blog schreiben. An Schlaf war eh nicht zu denken. Also habe ich die insgesamt sechs Stunden Busfahrt und ein bisschen in Berlin zum schreiben und lesen. Herausgekommen sind zwei beendete Bücher, eine Rezension, ein Artikel und ein Konzept für ein Video. Sehr produktiv also, und die Rezension geht sogar schon am Dienstag online.

Pretending to be Hipster at Starbucks in Berlin

Womit ich außerdem einen Teil meiner Freizeit verbracht habe und heute hoffentlich fertig machen werde, ist ein kompletter Lernzeitplan für die nächsten knapp 10 Wochen. Manche von euch wissen ja, dass ich eine Art „Bulletjournal“ betreibe, allerdings auf meine ganz eigene Art. Mein Notizbuch habe ich in drei Abschnitte unterteilt, weil mir das sonst zu chaotisch wird, und in letzter Zeit habe ich mir ein paar Seiten zurechtgebastelt, die nur für das Examen sind. Monatsübersichten, Literaturlisten die ich durcharbeiten will/muss, Notizen. So habe ich alles auf einen Blick, und muss nicht ständig an verschiedenen Stellen nachgucken, was noch so ansteht.

Prüfungsplaner, damit ich nichts vergesse

Gibt es Protagonisten, die du nicht leiden kannst? Was muss ein Protagonist tun, um sich bei dir so richtig unbeliebt zu machen?

Mal überlegen. Einige Charaktere aus der Serie A Song of Ice and Fire hasse ich leidenschaftlich, wie viele andere auch (Ramsay Bolton, Joffrey Baratheon…), und Dolores Umbridge (zugegeben keine echte Protagonistin) gehört auch zu meinen Top 5 meiner am meisten verabscheuten Charaktere. Allerdings sind all diese Charaktere von vorneherein darauf angelegt, von den Leser*innen gehasst zu werden.
Protagonist*innen, die ich nicht leiden kann sind z.B.:
Bella Swan und Edward Cullen (Twilight)
David Hunter (Die Chemie des Todes Reihe)
Sehr, sehr viele Ermittler in Thrillern (zuletzt Ragdoll)

Es ist schwer zu sagen, was ein Protagonist tun muss, um bei mir in Ungnade zu fallen. Im Fall von David Hunter ist es definitiv seine unprofessionelle, oft pubertäre Art (er denkt mehr mit dem Schw**z als mit dem Kopf), die mir tierisch auf den Keks ging. Da zumindest die ersten beiden Bände der Reihe sehr spannend waren, habe ich dennoch alle gelesen, in der Hoffnung, dass an diese Spannung angeknüpft wird.
Ermittler*innen in Krimis und Thrillern sind oft leider derartig überzeichnet und Klischeebeladen, dass ich sie einfach nicht leiden kann. Der gängige Kniff, um einem Ermittler vermeintlich Tiefe zu verleihen, ist eine gescheiterte Ehe, ein zweifelhaftes Verhältnis zu Alkohol und massiv aggressives Verhalten, für das jeder realer Polizist suspendiert werden würde. Zwei wundervolle Gegenbeispiele sind Robert Hunter (Thriller von Chris Carter) und Kim Stone (Thriller von Angela Marsons). Beide auch mit ihrem eigenen Päckchen, aber nachvollziehbar und ohne soziopathische Züge.
Altersunangebrachte oder gegen den sonstigen Charakter stehende Naivität, permanentes Handeln entgegen des eigenen Gewissen oder Besserwissens, aber auch bestimmte Charakterzüge können mich dazu bringen, eine*n Protagonist*in nicht zu mögen.

Highlight der Woche

Gestern ist mein bester Freund spontan für ein paar Stunden vorbei gekommen. In der Prüfungswoche haben wir uns nur einmal kurz für eine Stunde gesehen, letzte Woche auch nur einmal zwischen Tür und Angel. Wie das halt so ist, wenn wir beide volle Terminplaner haben. Allerdings ist das ziemlich ätzend, weil wir uns sonst fast jeden Tag in der Bibliothek sehen (wir sitzen auch nebeneinander) und sowieso immer unglaublich viel zu reden haben. Da es auch in der kommenden Woche so aussieht, als würden wir uns wieder immer nur knapp sehen (was bei zwei redebegeisterten Menschen wirklich katastrophal ist), hab ich mich gefreut wie ein Schnitzel, als er gestern rumkam. Bier, geiles Essen, ein paar Stunden Zeit – und trotzdem hätten wir, als wir uns verabschiedeten, noch weiter quatschen können. Wir waren gerade bei der Frage, ob Satanisten religiös oder areligiös sind, aber er musste langsam nach Hause und ich hatte auch noch was auf dem Zettel.

Song der Woche

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Behind the Screens] #29: Action, Arschloch-Protagonisten und Satanisten

  1. Dein erstes Bild lädt direkt zum vorbeikommen, was feines trinken und über Bücher quatschen ein 😉
    Hach, es ist doch befreiend die Prüfungen endlich hinter sich zu haben! -Wann bekommst du denn die Ergebnisse?

    Autsch – David Hunter und Ragdoll … mein Prota-Herz … Geschmäcker sind ja nun mal verschieden … autsch … 😀
    Aber Sch***-gesteuert, David Hunter? Haben wir verschiedene Bücher gelesen? Huppala … muss mal in mich gehen und die Bücher Revue passieren lassen
    Bei den Charakteren in Genre Krimi/Thriller muss ich dir leider zu stimmen, den Tiefgang findet man eher selten – dafür aber bei vielen (einigen) in der Story selbst

    Diese kleinen Momente die leider oft viel zu selten sind, wenn der Terminkalender voll … aber wie wundervoll sie dann sind: egal ob essen, was feines trinken – mit seinen Lieblingsmenschen kann man dann immer gefühlte Tage reden ❤

    Wünsch dir einen mukkeligen Sonntag!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s