[Rezension] Gayle Forman – If I Stay

wp-1483298493914.jpgTitel: If I stay
Autorin: Gayle Foreman
Verlag: Black Swan
ISBN: 9780552775458

Mia liebt ihr Cello, ihren Freund Adam, vor allem aber ihre Familie. Eines Wintermorgens kommt es zu einem tragischen Unfall, bei dem ihre Eltern sterben, ihr Bruder und sie schwer verletzt werden, und sie selbst ins nächstgrößere Krankenhaus geflogen werden muss. Sie liegt im Koma, doch ihr Geist trennt sich von ihrem Körper und so kann sie umherwandern. Sie sieht, wie Familie und Freunde ins Krankenhaus kommen und auf die nächste gesicherte Nachricht warten: wird sie leben, oder wird sie sterben? Schnell merkt Mia, dass die Entscheidung an ihr hängt, denn die Ärzte haben alles getan, um ihr einen schwierigen, aber sicheren Weg ins Leben zurück zu bereiten. Aber will sie überhaupt noch leben, wenn sie alles verloren hat?

Dieses Buch ist nur 250 Seiten stark, aber die Geschichte hat es in sich. Es gab vielleicht 30 Seiten, bei denen ich nicht mindestens geschnieft, wenn nicht sogar Rotz und Wasser geheult habe. Man begleitet Mia in den Stunden, in denen sie versucht, zu einer Entscheidung zu kommen. Man erlebt ihre Erinnerungen, die ihr nur wieder vor Augen führen, was sie verloren hat, und man erlebt in der Gegenwart, was ihre Familie, ihre Freunde und vor allem auch ihr Freund versuchen, um ihr zu helfen. Interessant fand ich, dass ihr Großvater, ein Blutsverwandter, zu ihr sagt, es sei okay loszulassen und zu gehen und dass alle es verstehen würden. Ihre beste Freundin, keine Blutsverwandte, sagt ihr: „There are like twenty people in that waiting room right now. Some of them are related to you. Some of them are not. But we’re all your family… You still have family.”
Ich finde es so wundervoll, dass hier auch Freunde auf eine Ebene mit Familie gehoben werden, eine Ebene, die Auswirkungen haben kann.

If I stay geht unter die Haut, und auch wenn man manchmal denkt, Mias Eltern seien eigentlich zu cool für diese Welt (zwei Alt-Punker/Rocker, aber wie werden die denn sonst, wenn sie Kinder bekommen?), ist es lesenswert. Es ist ein Jugendbuch von einer ganz anderen Sorte als das, was mir in letzter Zeit über den Weg gelaufen ist. Trotz der Kürze ist es von einer Intensität, die einen tief bewegt. Man sollte die 250 Seiten nicht unterschätzen, es ist kein Buch für Zwischendurch.

Advertisements

8 Gedanken zu “[Rezension] Gayle Forman – If I Stay

  1. Guten Morgen Mareike,
    Leider war bei mir das Gegenteil der Fall, das Buch konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Wahrscheinlich ging ich mit zu hohen Erwartungen an das Buch. Weil eine zeitlang alle davon geschwärmt haben.
    Ich wusste auch bereits, dass es einen zweiten Band gibt, deshalb ahnte ich dass sie sich zum bleiben entscheidet. Deshalb war die Spannung auch nur bedingt vorhanden. 😦
    Liebe Grüsse
    Julia

    Gefällt mir

    • Hallo Julia,

      das ist natürlich blöd, wenn man schon weiß, wie das Ende ausgeht. Ich bin komplett Erwartungsfrei an das Buch herangegangen, ich habe eigentlich sogar noch eine Menge mehr Kitsch erwartet. Außerdem hatte ich das Glück, dass ich vorher noch nie von dem Buch gehört hatte. Manchmal lebe ich echt unter einem Stein 😀

      Warum konnte es dich nicht überzeugen?

      Cheerio
      Mareike

      Gefällt mir

      • Bestimmt wäre es bei mir anders gewesen, hätte ich das Ende nicht gekannt.
        Ich kam mit Mia nicht wirklich klar. Was wohl auch an der Beziehun zu ihrem Freund liegt, den ich vom ersten Moment an nicht mochte. Ich weiss auch nicht mehr genau wieso, da es schon eine Weile her ist als ich es gelesen habe.
        Wirst du dir den zweiten Band kaufen?
        Grüsschen, julia

        Gefällt 1 Person

  2. Das Buch war mein erstes englisches Buch…ich mochte es sehr gern, aber von der Thematik hat mir der Folgeband irgendwie besser gefallen ❤
    Tolle Rezension!

    Gefällt mir

  3. Hey!
    Ich kann deine Rezension total gut nachvollziehen. Mir hat das Buch auch sehr gefallen und auch ich habe die halbe Zeit durch geheult. So eine berührende Geschichte. Vor einiger Zeit habe ich mir auch den Film angeschaut (gibt es bei Netflix), da war ich allerdings sehr enttäuscht. Meiner Ansicht nach leider extrem schlecht umgesetzt. Der Film hat mich überhaupt nicht berühren können.
    LG
    Yvonne

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s