[Rezension] Mechtild Borrmann – Trümmerkind

wp-1478443098989.jpgTitel: Trümmerkind

Autorin: Mechtild Borrmann
Verlag: Droemer

ISBN: 978-3-426-28137-6
Wertung: 3,5

Im Hungerwinter 1946/47 werden vier Menschen erdrosselt und entkleidet aufgefunden. Die Hamburger nennen den Täter den Trümmermörder, und die Trümmermorde werden nie aufgeklärt. Zu dieser Zeit finden die Geschwister Hanno und Wiebke einen kleinen Jungen, der offensichtlich allein ist. Sie nehmen ihn mit nach Hause und in ihre Familie auf.
In der Uckermark verliert die Familie Anquist beim Vorrücken der Roten Armee erst ihre gesellschaftliche Stellung auf dem Hof, wird enteignet und von weiteren Schicksalsschlägen getroffen. Schließlich flieht die Familie nach Lübeck.
In den 1990er Jahren in Köln tritt die Lehrerin Anna Meerbaum mit ihren Nachforschungen in der Vergangenheit eine Lawine los.

In drei geschickt verwobenen Erzählsträngen schildert Borrmann die Geschichte von zwei Familien, die durch die Zeit miteinander verbunden werden. Spannend und frei von Kitsch oder Verklärung berichtet sie von der unmittelbaren Nachkriegszeit, von dem Jahrhundertwinter, der auch als Hungerwinter bezeichnet wird, und von den Widrigkeiten, denen die Familien nach dem Krieg ausgesetzt waren. Vor allem die Darstellung Hamburgs in der Nachkriegszeit ist sehr authentisch, auch wenn die Einblicke leider nur oberflächlich bleiben.
Die Gegenwart ist nicht minder interessant erzählt. Annas Mutter Clara ist starke Alkoholikerin, abweisend und schiebt Anna die Schuld für ihr verkorkstes Leben zu. Ein durch und durch unsympathischer Charakter, der konsequent jede eventuelle positive Wahrnehmung der Person sofort zunichte macht. Die Mutter-Tochter-Beziehung zwischen Clara und Anna ist ein Beispiel, wie die Erfahrungen aus Krieg und Nachkriegszeit die nachfolgenden Generationen belasten können und ist unabhängig von der Story um die Ereignisse der Vergangenheit spannend zu verfolgen.

Leider kann ich Borrmanns Einschätzung des „feinsinnigen Lektorats“ (Danksagung) nicht teilen, an einigen Stellen wäre ein zweites Auge wünschenswert gewesen – es sei denn, es gibt eine neue Reform bzgl. Interpunktion, die ich verpasst habe. Außerdem ist der Klappentext irreführend. Er suggeriert, dass das Findelkind aus den Trümmern im Zentrum des Romans steht, was über große Teile des Buches nicht so ist.

Insgesamt ist Trümmerkind eine tolle Neuinterpretation der Trümmermorde, spannend als Drama und nicht vordergründig als Krimi erzählt. Wer eine Krimi-Verarbeitung vorzieht, dem sei Der Trümmermörder von Cay Rademacher wärmstes ans Herz gelegt.


Danke an den Droemer Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Advertisements

6 Gedanken zu “[Rezension] Mechtild Borrmann – Trümmerkind

  1. Deine Bewertung verunsichert mich jetzt 😦 Ich liebe all ihre Bücher! Hast du auch schon was anderes von ihr gelesen und das gut oder schlecht gefunden? Ich habe ja die Hoffnung, dass wir einfach unterschiedliche Geschmäcker haben^^

    Gefällt mir

    • Ahoi!
      Ich verstehe dich nicht ganz. Das Buch hat 3.5 Sterne bekommen, wenn man so will, und ich schreibe, dass es insgesamt eine tolle Neuinterpretation ist. Das ist ziemlich eindeutig eine gute Bewertung, auch wenn ich nicht in Jubelstürme ausbreche 😉

      Es war mein erstes von ihr. Vielleicht haben wir wirklich einfach unterschiedliche Geschmäcker, soll bei Büchern ja vorkommen 😂

      Cheerio,
      Mareike

      Gefällt 1 Person

  2. Das klingt nach einem tollen Buch. Ein spannendes Thema, das mich sowieso sehr interessiert. Und dann auch noch in mehreren Generationen erzählt, sowas mag ich auch sehr gern.
    Das Buch werde ich mir mal genauer angucken. Du gibst auf jeden Fall schon mal einen guten Überblick und vermittelst einen guten Eindruck von dem Buch. Ich habe deine Bewertung auch durchaus als positiv wahrgenommen.
    Beste Grüße,
    Julia

    Gefällt mir

  3. Pingback: Mechthild Borrmann: Trümmerkind [Rezension] | Tintenhain

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s