FBM. Tag 5: Letzter Tag. Ich bin durch.

wp-1477249513003.jpg

An Tag 5 macht sich der Messewahnsinn bemerkbar.

Eigentlich hatte ich den Plan, den Sonntag entspannt von der Couch aus zu genießen. Dummerweise hatte ich aber gestern meine heiß geliebte Star Wars Jacke an der Garderobe vergessen, und musste mich darum kümmern. Außerdem hatte Hermes eine grandiose Aktion auf der Messe: Man konnte direkt von der Messe aus seine Bücher nach Hause schicken, und wenn man zu den ersten 10 Kunden des Tage gehörte, zahlte man keinen Versand, nur den Karton. Bevor ich mich also um meine Jacke kümmerte, bin ich schnurstracks in Halle 3.1 gestürmt und habe gefühlt 15kg Bücher nach Hamburg geschickt.
Nach einem kurzen Abstecher zu den Shiatsu-Massagegeräten – ein Traum für meinen messegeschädigten Nacken – bin ich zur Garderobe. Schock: Tasche mit der Jacke nicht mehr da. Die junge Mitarbeiterin wusste auch nicht, wo sie sein könnte, und ich sah schon einen wildfremden Menschen mit meinem Baby rumrennen. Allerdings war die ältere Mitarbeiterin etwas kompetenter und erklärte mir, dass alle nicht abgeholten Gegenstände in ein Büro kommen, und nachdem ich mich erstmal etwas verlaufen hatte, half mir eine nette Dame vom Messebüro weiter. Schließlich konnte ich endlich wieder in meine Jacke schlüpfen und war nie glücklicher, sie zu sehen.

wp-1477249470075.jpg

Ein Jedi und ein Sith, einträchtig bei der Colapause. Sachen gibt’s…

Da ich vor dem ganzen Trubel schon auf Isa und Iri getroffen bin und nichts weiter zu tun hatte, gesellte ich mich zu ihnen in die Reihe zur Signierung von Kerstin Gier. Diese Schlange wickelte sich einmal halb um die Halle, es war der Hammer. Ich habe noch nie etwas von ihr gelesen und habe es ehrlich gesagt auch nicht vor. Trotzdem habe ich die ganzen zweieinhalb Stunden mit den beiden ausgehalten und wir haben uns ausgesprochen gut unterhalten. Politische Diskussionen machen mich immer wach und unterhalten mich ungemein! Kerstin Gier bekommt von meiner Seite aus übrigens den 1. Preis in Platin für Fanliebe, denn statt zwei Stunden hat sie satte drei signiert, damit auch alle in der Reihe ihre Bücher signiert bekommen. Drei. Verdammte. Stunden. Die Betreuung von Fischer war übrigens zauberhaft, es wurde regelmäßig Schokolade verteilt und für die Anhänger der Silber-Trilogie würden Schlüssel verteilt.

wp-1477249421347.jpgIch verabschiedete mich schließlich, ich war müde und erschöpft, hatte nichts mehr vor und wollte nur noch nach Hause auf die Couch. Meine Freunde, mit denen ich zur Messe gefahren bin und die am Wochenende dort gearbeitet haben, erhoben Einspruch und so blieb ich. War auch eine gute Idee, ich habe nämlich einen neuen Lieblingsverlag entdeckt: Knesebeck. Da waren so viele tolle Graphic Novels, so schnell konnte ich gar nicht meine Wunschliste zücken. Ich werde mir morgen das Verlagsprogramm in aller Ruhe angucken und schon mal meinen Weihnachtszettel planen.
Das Schönste: ich habe 20€ gefunden und bei dieser Messe konnte man ihn keinem mehr zuordnen. Ich habe ihn trotzdem auf der Messe gelassen, ich habe ihn bei Knesebeck gegen eine Graphic Novel eingetauscht, die vier Geschichten von Edgar Allan Poe beinhaltet. Ich konnte mich nicht so recht entscheiden, denn es gibt zwei, aber ich habe erstmal Das Verräterische Herz mit Illustrationen von Gris Grimly mitgenommen.

Das war’s von meiner Seite aus mit den Messeberichten, ich werde keine Zusammenfassung posten, denn das interessanteste und erinnerungswürdigste habt ihr die letzten Tage gelesen. Für mich war die Messe sehr erfolgreich, ich habe so viele tolle Menschen getroffen und mich mit ihnen vernetzt, neue Verlage entdeckt, viele interessante Bücher und, was für meinen Blog und dessen Zukunft am wichtigsten ist, mehr Ideen mit nach Hause genommen als ich dieses Jahr noch umsetzen kann. Ich denke, der Input der nächsten Monate ist gesichert, und ich nehme neben einem Muskelkater in den Beinen (69000 Schritte, sagt der Schrittzähler vom Handy) jede Menge Motivation mit.
Die nächsten Tage werde ich vermutlich mit schlafen verbringen und im Messeblues versinken.

Leute, es war toll, und ich hoffe, wir sehen uns alle in Leipzig wieder!



Weitere Messebeiträge

Advertisements

6 Gedanken zu “FBM. Tag 5: Letzter Tag. Ich bin durch.

  1. Super schöne Beiträge! Da fühlt man sich, als wäre man halbwegs dabei gewesen. Ich hoffe, dass ich das spätestens nächstes Jahr auch einmal erleben kann. Es muss wunderbar sein (:

    Liebe Grüße!
    Anna

    Gefällt mir

      • Das wäre super! Ich würd so gerne sooo viele Leute mal live und in Farbe sehen 😀 und das ist so aufregend zu lesen, wie ihr euch alle getroffen habt 😀 😀

        Liebe Grüße! (:

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s