[Rezension] J. K. Rowling – Harry Potter and the Cursed Child (Spoilers)

wp-1472544856342.jpgTitel: Harry Potter and the Cursed Child
Autorin: J. K. Rowling / John Tiffany / Jack Thorne
Verlag: Little, Brown
Jahr: 2016
ISBN: 978-0-7515-6535-5
Wertung: 2/5

Neun Jahre nach dem letzten Harry Potter Buch können Potterheads aufatmen: endlich erfahren sie, wie es Harry, Hermine und Ron in den 19 Jahren nach der Schlacht um Hogwarts ergangen ist, und begleiten alte und neue Helden auf ein Abenteuer.

19 Jahre nach der großen Schlacht ist Hermine mit Ron und Harry mit Ginny verheiratet, die vier haben Kinder, arbeiten zum Teil im Ministerium für Zauberei und sind immer noch ein unzertrennliches Gespann.
Zu seinem jüngeren Sohn Albus hat Harry ein schwieriges Verhältnis. Als Albus sich im ersten Hogwartsjahr auch noch mit Draco Malfoys Sohn Scorpio anfreundet, was insgesamt auf Skepsis und Argwohn trifft, entfernt sich Albus immer mehr von seiner Familie. Um sich selbst etwas zu beweisen und die Fehler seines Vaters wiedergutzumachen begibt sich Albus mit Scorpio auf eine Reise durch die Zeit, und die beiden Freunde reißen kurzzeitig die Gegenwart auseinander.
Um noch schlimmeres zu verhindern und die Realität beizubehalten, muss Albus seinen Vater um Hilfe bitten und ihm vertrauen.

Das achte Abenteuer um Harry Potter und seine Freunde ist kein Roman wie sonst und wie es einigen Blogeinträgen nach wohl erwartet wurde, sondern ein Theaterstück. Ich verstehe die Aufregung nicht, immerhin steht es lang und breit in der Ankündigung, auf dem Cover und wurde mehrfach vorher kommuniziert. Es ist das Skript zum Theaterstück in London.
An dieser Stelle ein Wort zur Empörung der Fans, die auf Twitter unter anderem schriebem: „J.K. Rowling, you owe us a book!“ Liebe Mit-Potterheads, sie schuldet uns gar nichts. Nach den Deathly Hollows hatte Rowling angekündigt, dass die Geschichte um Harry vorbei ist. Dass es jetzt ein Theaterstück gibt, dessen Skript man auch noch kaufen kann, ist meiner Meinung nach wahnsinniges Glück. Zudem werden noch drei weitere Bücher um die Harry Potter Welt veröffentlicht, mit Hintergrundberichten und Geschichten. Die eBooks kann man auf Amazon bereits vorbestellen.

+++ SPOILER ALERT! Ich gehe z.T. Explizit auf Handlungsaspekte ein. Wer nicht gespoilert werden möchte, steigt hier bitte aus und kommt später gerne wieder! +++

Harry und sein Sohn Albus kommen nicht gerade gut miteinander aus. Albus leidet darunter, einen derart berühmten Vater zu machen und hat das Gefühl, dem Familiennamen nicht gerecht zu werden. Er freundet sich mit Scorpio an, der Gerüchten nach Voldemorts Sohn sein soll.
WTF Moment Nr. 1: Voldy Poldy soll ein Kind gezeugt haben? Warum sollte er das tun? Ein derartig machthungriger, größenwahnsinniger Zauberer hätte meiner Meinung nach eher Angst, dass sein Sprössling ihm die Herrscherstellung streitig machen würde. Voldemort geht eh davon aus, unsterblich zu sein und demnach ewig zu herrschen, warum sich also ein Kind ans Bein binden?

Albus entfernt sich immer mehr von seinem Vater. Missverständnisse und Worte, die man niemals, wirklich niemals zu seinem Kind sagt, sorgen dafür, dass Albus Harry verachtet.
Albus belauscht ein Gespräch zwischen Harry und Amos Diggory, der Harry Egoismus vorwirft, weil dieser sich weigert, in die Vergangenheit zu reisen und Cedric vor dem Tod durch Voldemort zu bewahren. Mit dabei ist seine „Nichte“ Delphi.

Albus will das „Unrecht“ von Cedrics Tod und der Weigerung seines Vater gut machen, überredet Scorpio, aus dem Zug nach Hogwarts abzuhauen und ins Zaubereiministerium einzubrechen, um einen Zeitumkehrer zu stehlen. Mit dabei: Amos Nichte Delphi.
Harry, Ginny und Malfoy erfahren inzwischen, dass ihre Kinder verschwunden sind.
WTF Moment Nr. 2: Draco ist ein besserer Vater als Harry?! Und zwar in allen Realitäten, egal ob originaler Zeitstrang oder alternativ? Der wird geradewegs sympathisch, vor allem zum Ende des Buches!

Albus und Scorpio reisen in der Zeit zurück. Zwei Mal. Sie wollen verhindern, dass Cedric das Turnier gewinnt und somit stirbt. Beim letzten Mal wird die Gegenwart derartig verändert, dass Harry beim Kampf um Hogwarts stirbt, Albus demnach nicht existiert, Voldemort an der Macht und Hogwarts ein Ort des Schreckens ist. Oh, und Cedric Diggory, der Inbegriff von Hufflepuff, wurde ein Deatheater (WTF Moment Nr. 3), Snape opfert sich dafür ein zweites Mal (scheint nicht drum herumzukommen, der Arme, egal welche Realität).

Nachdem die Zeitlinien wieder eingerenkt und alles wieder normal ist, stellt sich heraus, dass Delphi ein Miststück ist (No shit, Sherlock, das hatte sich doch eindeutig angebahnt). Nicht nur, dass sie
WTF Moment Nr. 4: Voldemorts Tochter ist. Ist immer wieder schockierend, reicht für weitere WTF Momente.
WTF Moment Nr. 5: Bellatrix Lestrange ist ihre Mutter. ERNSTHAFT? Oh, come on!

Eine dritte Reise in die Vergangenheit soll die Gegenwart wieder ändern. Delphi möchte natürlich, dass ihr Vater lebt und herrscht. Es kommt zum Showdown in Godric’s Hollow, am Tag, als Voldemort Harrys Eltern tötet. Harry, Hermine, Ron, Ginny, Draco, Scorpio und Albus nehmen es mit Delphi auf, aber im Endeffekt ist es wieder Harry, der sich Voldemorts Kind entgegenstellen muss und die Welt rettet. Wie immer. Am Ende ist alles gut, bis auf einen unbedeutenden Nebencharakter stirbt keiner, und Harry und Albus nähern sich an. Woop woop.
WTF Moment Nr. 6: Die Zeitumkehrer. Normalerweise darf man nicht gesehen werden, kann nur wenige Stunden zurückreisen, und muss diese Zeit komplett „durchleben“, es gibt keinen Rückfahrschein. In diesem Stück hat der erste Timeturner praktischer Weise einen Defekt, nach 5 Minuten kommt man schon wieder zurück. Der zweite Timeturner, hat diesen Defekt nicht, dafür praktischer Weise aber das Rückreiseticket.

Die Story ist mir einfach zu konstruiert. Dass Amos Diggory Harry permanent belästigt, über 20 Jahre nach Cedrics Tod, und ihm nicht nur die Schuld an Cedrics Tod gibt – was im Buch übrigens anders war! – sondern ihm sein Überleben vorwirft, passt einfach nicht. Ja, er war stand unter einem Fluch, aber auch als dieser gelüftet war, machte er Harry dieselben Vorwürfe. Hier wurde eindeutig ein Sprungbrett für die Story gesucht und nicht mehr auf die Bücher geachtet.

Ein anderer Aspekt, der für mich überhaupt keinen Sinn ergibt: Voldermort hat ein Kind. Mit Bellatrix. Zwei machtbesessene Psychopathen zeugen ein Kind. Mal abgesehen davon, dass ich mir Voldemort nicht gerade als Sexualpartner in einer wie auch immer gearteten Beziehung vorstellen kann, gibt es in den anderen Büchern nicht ansatzweise einen Hinweis auf ein Kind der beiden oder dass sie eine Beziehung hatten. Von Bellas Verehrung und fanatischer Liebe für Voldemort mal abgesehen. So spannend die Vorstellung auch ist, ich finde das völlig out of character. Für beide!

Noch etwas, das mich wirklich gestört hat: Ron wird zur Witzfigur degradiert, die keiner auch nur ansatzweise ernst nimmt, nicht mal seine Ehefrau! In den Büchern war er zwar auch nicht der Hellste, aber er war auch bei weitem nicht dieser trottelige Bauer wie in The Cursed Child.

Zählen wir mal zusammen:
Mindestens sechs WTF Momente, eher mehr.
Out of Character: Amos Diggory, Cedric Diggory, Ron, McGonagall, Der sprechende Hut (völlige Fehlzuteilung von Albus und Scorpio), Voldemort, Bellatrix Lestrange
Out of HP-Logic: Zeitumkehrer, Minister (Hermine hat Zeit, ständig nach Hogwarts zu eilen), Hogwarts (Delphi kann dort einfach erscheinen)…

Für mich wirkt das Buch wie ein Schnellschuss: wenig durchdacht, in keinster Weise stimmig mit den Büchern, durchschaubar, und so viele Momente, Details und Aussagen, die nicht in das Harry Potter Universum passen.

2 Sterne, weil sich das Stück trotz allem flüssig runterliest, für Scorpio, der ein toller Charakter ist, und für Draco, weil er in den letzten 19 Jahren gewachsen ist ohne seine arrogante Attitüde zu verlieren. Er wurde richtig sympathisch, auch weil er seinen Sohn über alles liebt.

Advertisements

11 Gedanken zu “[Rezension] J. K. Rowling – Harry Potter and the Cursed Child (Spoilers)

  1. Pingback: Das war August, so wird der September | Die Bücherkrähe

  2. Pingback: Das war August, so wird der September – Die Bücherkrähe

  3. Pingback: Behind The Screens #4: Die verdammte Harry Potter Hysterie | Die Bücherkrähe

  4. Pingback: [Behind The Screens] #4: Die verdammte Harry Potter Hysterie | Die Bücherkrähe

  5. Schade, dass dir das neue Zaubererabenteuer nicht wirklich gefallen hat! Ich hab das Buch/Stück noch nicht gelesen, daher habe ich auch deine Rezension sehr vorsichtig gelesen und die Spoiler überflogen 😉 Ich glaube, dass sich viele auch einfach ein Buch erwarten, dass mit der Geschichte von Harry Potter mithalten kann, was absolut nicht möglich ist… Aber laut deinem Fazit liegt deine Bewertung wohl nicht an dieser Erwartung, sondern wohl wirklich weil das Stück eher ernüchternd ist! Ich warte noch, bis das englische Taschenbuch erscheint, damit es zu meinen anderen Ausgaben passt, und dann freu ich mich auf die Geschichte 🙂

    Alles Liebe,
    Sandra

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Sandra,

      ich habe wirklich versucht, nicht zuviel zu verraten und habe alle Spoiler nach unten verfrachtet. Ich mag es selbst nicht, wenn Rezensionen zu viel verraten.

      Die ausführlichen Gründe, warum das Stück so schlecht bei mir abschnitt, stehen leider wirklich bei den Spoilern. Ich bin gespannt, wie du es finden wirst. Hoffentlich kommst du dann noch mal her und wir können darüber diskutieren 🙂

      Cheerio
      Mareike

      Gefällt mir

  6. Hallo 🙂
    Also ich muss wirklich sagen, dass ich dir in allen Punkten zustimmen kann. Klar war es toll, wieder mal in diese Welt reisen zu dürfen, aber das wäre einfach nicht nötig gewesen.

    Liebe Grüße vom #litnetzwerk
    Andrea 🙂

    Gefällt mir

  7. Pingback: [Federlesen] Liebes Harry Potter Fandom, liebe J.K. Rowling | Die Bücherkrähe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s