Angela Marsons – Silent Scream. Wie lange kannst du schweigen?

wp-1455618209382.jpgTitel: Silent Scream. Wie lange kannst du schweigen?
Autor: Angela Marsons
Verlag: Piper
Jahr: 2016
ISBN: 978-3-492-06034-9

Inhalt
Die Schulrektorin Teresa Wyatt wird in ihrer eigenen Badewanne ertränkt. Kurz darauf wird ein Professor bedroht, der auf dem Gelände neben einem abgebrannten Kinderheim nach Münzen graben möchte. Statt der Münzen finden DI Kim Stone und ihre Kollegen aber die Überreste eines Teenagers. Stone beginnt, in der Vergangenheit zu ermitteln, denn nur so können die Fälle der Gegenwart aufgeklärt werden. Und während die Ermittlungen vorangehen, häufen sich auch die Leichen…

Meinung
Silent Scream ist der Debutroman von Angela Marsons, und von wenigen kleinen Schwächen abgesehen ist er mehr als gelungen. Im Englischen gibt es den Begriff pageturner, man muss zwingend weiterlesen, weil es so spannend ist. So ist es auch hier. Was beginnt wie ein x-beliebiger weiterer Thriller entwickelt sich schnell zu einem verzweigten Gespinst aus Vergangenheit und Gegenwart. Die grausamen Taten der Vergangheit verschlagen einem manchmal derartig den Atem, dass die Taten der Gegenwart in den Hintergrund treten, und kurz vor Ende des Buches hatte ich ganz vergessen, dass mehr als ein Verbrechen aufgeklärt werden musste. Die Story ist unglaublich vielschichtig, es gibt ständig neue Erkenntnisse und neue Abgründe der Beteiligten Personen.

Die Hauptcharaktere sind keine Pappfiguren, die man beliebig mit Ermittlern anderer Thrillerserien austauschen könnte.
Da ist zum einen Kim Stone, Motorradliebhaberin und talentfreie Köchin, die eine harte Schale aufgebaut hat, und Diplomatie und Höflichkeit allenfalls als gut gemeinte Ratschläge versteht.
Ihr zur Seite steht ihr Kollege Bryant, der von ihrem Vorgesetzten als Anstandswauwau eingesetzt wird und Kim bremsen soll. Er ist der Typ „Großer Bär“, mit dem Herz am rechten Fleck und vermutlich der Einzige, auf den Kim hört. Wenn sie möchte. Der Humor zwischen beiden ist herrlich natürlich, und hilft nicht nur den Charakteren, die Anspannung während der Ermittlung etwas zu lockern, sondern auch dem mitfiebernden Leser.

Mich hat etwas gewundert, dass Kim, die eingangs als eher kühl und schroff beschrieben wird und die nur schwer einen Zugang zu anderen Menschen findet, im Laufe des Buches durchaus sehr verständnisvoll und warmherzig ist. Natürlich ist das ihr weicher Kern, der auch durchscheinen muss, um ihr Komplexität zu geben, aber an einer Stelle hatte ich eher das Gefühl, dass sie auftaut, damit sie an für den Storyverlauf wichtige Informationen erhält.
Außerdem gab es im Text zweimal Wiederholungen, die nicht hätten sein müssen, allerdings sind beide Punnkte angesichts der Tatsache, dass es ein Debut ist, nicht sehr gewichtig.

Ein letzter Punkt, der mich zwischendurch genervt hat, der aber nichts mit der Autorin zu tun hat, ist das zuweilen nachlässige Lektorat. Bei einem großen Verlag wie Piper habe ich einfach andere Ansprüche, und während ein Fehler auch dem Druck zugeschrieben werden kann, ist eine Häufung eher dem Lektorat anzulasten.

Fazit
Ein unfassbar packender Thriller, den ich nur schwer aus der Hand legen konnte, wenn ich arbeiten musste. Da auf Englisch schon weitere Bände dieser Reihe erschienen sind, hoffe ich, dass Piper sie bald veröffentlicht – denn ich werde sie alle lesen!

3,5/4 von 5

Danke an den Piper-Verlag für das Leseexemplar!

Advertisements

2 Gedanken zu “Angela Marsons – Silent Scream. Wie lange kannst du schweigen?

  1. Pingback: Der Februar in Büchern – Die Bücherkrähe im Rabennest

  2. Pingback: Der Februar in Büchern | Die Bücherkrähe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s